EINSATZFAHRZEUGE


HLF 16/20

Funkrufname Florian Lauenburg 37/48/1

Dieses Großfahrzeug ist 15 Jahren das Arbeitspferd der Wehr. Es rückt stets als erstes mit einer Besatzung von neun Mann aus und ist umfassend für die technische Hilfeleistung und den Brandschutz ausgestattet.

 

Interessant für Kenner ist, dass es sich um eines der letzten ausgelieferten LF 16 handelt, auch wenn es von der Ausstattung her bereits einem LF 20 entspricht.

 

Die Ausstattung

·       Allradantrieb

·       Schnellangriffseinrichtung

·       Zwei Ein-Mann-Haspeln am Heck

·       Lichtmast

·       2.000 Liter Wasser

·       Vollständiger Rettungssatz, incl. Zylindern und Pedalcutter

·       PA im Innenraum, plus Wärmebildkamera

·       Erweiterte Erste-Hilfe-Ausstattung 

·       Elektrischer Lüfter


MZF

Florian Lauenburg 37/14/1

 

Das Fahrzeug ist ein VW Crafter TDI mit Ausbau von Brandschutztechnik Rotte. Das jüngste Fahrzeug im Stall der Wehr. 2019 gebraucht gekauft und von dem Spezialbetrieb in Münster für uns umgebaut, hat es bis auf Weiteres eine ganze Reihe von Aufgaben:

 

·       Mannschafts- und Materialtransport

·       Zweites Einsatzleitfahrzeug, typischerweise für die Atemschutzüberwachung

·       Verbindungs- und Transportaufgaben

 

Die Ausstattung

·       Platz für 8 Personen

·       Funkgeräte, Rechner, Einsatzleitmaterial

·       Erweiterte Erste-Hilfe-Ausstattung

  

Mit der Auslieferung des neuen LF 20-4000 wird das MZF im Frühjahr 2021 die Rolle des heutigen ELW 1 übernehmen.


ELW 1

Florian Lauenburg 37/11/1

 

Der Senior in unserer Wehr. Ein klassischer Einsatzleitwagen auf Mercedes 308-Basis.

Das ELW 1 ist der Arbeitsplatz für den Wehrführer. Anders als in anderen Wehren, in denen das ELW als Mannschaftstransporter eingesetzt wird, rückt in Kuddewörde die Einsatzleitung mit dem ELW aus.

 

Das aktuelle Fahrzeug hat die Wehr selber finanziert und restauriert, es stammt ursprünglich von der FF Wentorf b. Hamburg. Auf dem Mercedes Fahrgestell befindet sich ein Ziegler / Rendsburg Aufbau.

 

Die Ausrüstung

·       Arbeitsplatz und vollständiger Funkausrüstung samt Telefon

·       Einsatzdokumentation

·       Atemschutzgeräte

·       Absperrmaterial

 

Im Einsatzfall wird das Fahrzeug mit drei Personen (Wehrführer / Zugführer / Führungsassistent) besetzt. Im Alltag der Wehr wird das Fahrzeug darüber hinaus häufig als Zubringer für den Gefahrgutzug und die Technische Einsatzleitung genutzt.